Freie Dorfgemeinschaft Schwangau
02.03.2020 19:29 Alter: 128 days
Von: Hansjörg Lederer

Bericht der Wahlversammlung am 28.02.2020


2. Bürgermeister Johann Stöger und weitere Kandidaten

2. Bürgermeister Johann Stöger und weitere Kandidaten

Anwesende Gäste

Anwesende Gäste

Kräutersalz

Kräutersalz

Freie Dorfgemeinschaft Schwangau
Wahlversammlung zur Kommunalwahl 2020

Programm Tourismus, Natur und Wohnraupolitik sind die zentralen Ziele

Schwangau Die Freie Dorfgemeinschaft Schwangau e. V. stellte am 28.02.2020 in einer bis auf den letzten Platz gefüllten Veranstaltung im Landgashof zur Post in Schwangau ihre Kandidaten und ihr Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2020 vor.

Nach der Eröffnung durch die 1. Vorsitzende Carolin Klughammer übernahmen Karla Heim und Lukas Mayr das Wort und stellten in lockerer und amüsanter Weise die Kandidaten und ihre Lebensläufe vor.

Die Liste der zweitgrößten Schwangauer Fraktion stellt wieder einen repräsentativen Querschnitt durch die Schwangauer Bevölkerung dar. Es sind erfahrene Politiker und frische Geister aus allen Berufsbereichen, die frei im Denken und tatkräftig im Handeln kompetente Entscheidungen mit Fachwissen für unser Dorf treffen, damit es lebens- und liebenswert bleibt.

Christoph Schweiger erläuterte anhand des Wahlflyers mit den Kandidaten die Ziele der Freien Dorfgemeinschaft. Nachhaltigkeit sowie aktiv und innovativ gestalten sind die zentralen Punkte. „Ausgewogenheit und Qualität als Basis für unsere Leitbranche Tourismus. Unser Ziel ist ein verträgliches Maß, das Einheimische und Gäste sowie Dorf und Natur vertragen“, erläutert Kornelia Schön und Hans Greindl. „Ebenso der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur durch nachhaltig betriebene Land-, Forst- und Alpwirtschaft zum Erhalt unserer einzigartigen Kulturlandschaft“.

„Die Weiterführung und Entwicklung der Wohnraumpolitik“, so Gisela Lederer, „unter der Führung der Gemeinde ist eines der wichtigsten Ziele, um bezahlbaren Wohnraum für Einheimische zu erhalten und zu schaffen. Ebenso die Weiterentwicklung des Mehrgenerationenhauses“.

Ebenso müsse das Handwerk, Gewerbe und der Handel im Ort für den Erhalt einer gesunden Infrastruktur gestärkt und ein vielseitiges Angebot im Dorf gefördert werden, so Thomas Fussenegger. Um nur einiges zu nennen.

Der amtierende und wieder zur Wahl stehende Bürgermeister Stefan Rinke bedankte sich bei der FDG für die erneute Nominierung und blickte auf die gemeinsamen Erfolge der letzten 6 Jahre zurück. „Wir haben vieles gemeinsam durch eine perfekte Zusammenarbeit im Gemeinderat erreicht. Dies ist entscheidend für eine gute Lösung, aber wir haben auch vieles noch nicht getan, das wollen wir fortführen für unsere Bürger und unser Dorf“.

Im Anschluss fand ein reger Meinungsaustausch zwischen den Kandidaten und den Gästen statt, die die Gelegenheit nutzten, um Fragen zur aktuellen und zukünftigen Politik zu stellen.

Der Dialog mit den Bürgern ist ein wichtiger Pfeiler der Freien Dorfgemeinschaft.

Zum Abschluss bedankte sich Carolin Klughammer für den zahlreichen Besuch und den regen Meinungsaustausch. „Wir überschütten Sie nicht mit Geschenken, nur unser Bio-Kräutersalz ist für Sie, denn – „Wir sind das Salz in der Suppe“, so Klughammer. „Meist ist weniger mehr“. In Ihren Abschlussworten appelliert sie an die Schwangauer: „Geht wählen, eine starke Wahlbeteiligung ist eine kleine Bestätigung als Kommunalpolitiker, dass es den Bürger interessiert, was im Dorf geschieht“.

Hansjörg Lederer
Freie Dorfgemeinschaft Schwangau e. V.
Im Buigen 13
87645 Schwangau